Archive for the ‘Kommentare’ Category

WK 2011 Erster Tag

Dienstag, April 19th, 2011

Die Schweizer Armee hat ja mal wieder spontan beschlossen, mich eine Woche mehr als normal für den Dienst einzuplanen. Vier Wochen WK geht aber gar nicht, da müsste ich anschließend erst mal resozialisiert werden. Da wir aber angeblich genau so viele Fahrer sind wie Fahrzeuge musste ich doch für einen Tag extra einrücken. Also los nach Biere wo, oh Wunder, erst mal gar nichts ging. So nach ca. 2h ging es dann doch mal zu den Fahrzeugen, wo dann etwa doppelt so viele Fahrzeuge standen wie Fahrer da waren. Egal, ein Puch (Jeep) genommen, überprüft ob alles in Ordnung und an Bord ist und schon war Mittag. Nach dem Mittagessen erst mal Siesta und dann noch schnell die Theorieprüfung ausgefüllt. Das geht so: Der Prüfer liest die Lösungen runter und der Soldat kreuzt entsprechend an. Nun noch schnell durch den Slalom und ab nach Grolley. Nach Grolley musste ich nur, weil zwei Motorradfahrer da ihre Motorräder erhalten sollten. Anstatt das man die Jungs gleich in Grolley einrücken lies macht es ja schon Sinn, die erst nach Bier kommen zu lassen um dann über 1h nach Grolley zu fahren. Egal, von Grolley ging fuhr ich dann im gestreckten Galopp nach Gampel. Außer den Jungs von der Küche war niemand vor Ort, dass Kader war angeblich in Brig zum Abendessen. Mir egal, den Fahrzeugschlüssel dem Küsche (Küchenchef) gegeben und ab nach Hause. Bin ja schon gespannt darauf, was dieser WK ab nächstem Dienstag noch alles für Überraschungen bereit hält. Der Beginn war ja schon mal vielversprechend.

Harter Einsatz

Harter Einsatz

Fundstück des Winters

Mittwoch, Dezember 8th, 2010

Die einzige Schneeschaufel in Kiel.
Ich hab sie gefunden 😉

Die einzige Schneeschaufel in Kiel

Die einzige Schneeschaufel in Kiel

TopGear Verhunzt

Dienstag, Juli 27th, 2010

TopGear ist eine Autosendung produziert von der BCC. Eigentlich ist es mehr eine Unterhaltungssendung rund ums Auto und lebt vom Humor der Moderatoren Jeremy Clarkson, Richard Hammond und dem langsamsten Autofahrer der Welt James May.
TopGear ist eine meiner absoluten Lieblingssendungen und lache mich regelmässig schief wenn sie mit selbstgebauten Vehikeln einen Wettkampf veranstalten oder mal wieder so richtig schön politisch inkorrekt sind..
Das Ganze ist natürlich in Englisch gehalten. Zumindest dachte ich das, bis ich heute beim Durchschalten auf Kabel 1 hängen blieb. TopGear auf Deutsch.
Die Sendung ist zerstört. Die Synchronstimmen sind so langweilig, es fehlt jegliche Betonung und der britische Humor geht komplett verloren. Also wer die Sendung auf Deutsch schaut, der wird sie nur langweilig und kein bisschen unterhaltsam finden. Also bitte liebe Leute von Kabel1, lasst das sein und zeigt wieder irgendwelche Kleintierzüchter und Auswanderer.

Zum Glück konnte ich weiterschalten und schaue mir die Sendung weiterhin ausschliesslich nur auf Englisch an.

Der Apfel ist faul 3 UPDATE

Montag, Juli 19th, 2010

Habe nun das iOS 4.0.1 drauf.
Die Probleme sind aber geblieben.

Positiv: Das Update konnte durchgeführt werden ohne sämtliche Daten auf dem iPhone zu löschen. So spart man immerhin die stundenlange neu Synchronisation.

Der Apfel ist faul 3

Dienstag, Juli 13th, 2010

Apple outet sich als wie mehr als absolut unfähig. Mit dem iOS4 funktionieren nun nicht mal mehr die banalsten Dinge auf dem iPhone 3GS.

Lassen wir mal die letzten Problem weg und vergessen auch, das iTunes auf Windows eine absolute Katastrophe ist und wenden uns zwei standart Funktionen zu.

SMS Zeichen Zähler:
Jedes billig Telefon kennt diese Funktion. Es zeigt an, wie viele Zeichen von den 160 eines SMS verbraucht wurden. Werden mehr verbraucht wird angezeigt, dass das SMS aus mehreren besteht. Die Anzeige zeigt 2 SMS an und der Zähler beginnt entweder wieder bei 0 oder zählt weiter und erhöht dafür die verfügbare Zeichenzahl entsprechend.
Steve Jobs erwähnte diese für Apple Neue Funktion ausdrücklich. Nur über die interessante Umsetzung von Apple schwieg er sich aus. Bei Apple zählt man nach 160 Zeichen weiter, die Anzahl verfügbarer Zeichen bleibt aber auf 160. So erhält man zum Beispiel die Anzeige 245 Zeichen von 160 verbraucht.
Noch besser wird das Ganze, wenn man ein SMS an mehrer Empfänger gleichzeitig sendet. Dann gibt es den Zähler nämlich gar nicht mehr.

MMS:
Bis anhin konnte man mit dem iPhone ein Foto machen und anschließend als MMS senden.
Mit dem iOS4 wurde das ganze jetzt „optimiert“. Ein Foto, welches im normalen Kameramodus gemacht wurde und in der Galerie ist, kann zwar noch immer ausgewählt werden um als MMS versendet zu werden. Das Problem dabei, ein Foto in einem MMS darf nicht grösser als 300kb sein und leider rechnet iOS4 das Bild nicht mehr runter auf diese Grösse. Resultat, ein Solches Foto kann als MMS nicht mehr versendet werden und es gibt auch keine Möglichkeit das Foto manuell zu verkleinern. Früher ging das automatisch. Schiesst man ein Foto direkt aus der Funktion MMS aus, dann funktioniert es. Nachteil, das Bild landet nicht in der Galerie sprich es steht nur gerade für das MMS zur Verfügung.

Ich habe diese beiden Punkte bereits Apple geschildert, Antwort hab ich bis Heute keine erhalten.

Maurers Truppe wird Spontan

Freitag, Juli 9th, 2010

Der oberste Chef der Armee, der Maurer ist ja bekannt für spontane Alleingänge.
Das hat sich anscheinend sein Saftladen gedacht, das können wir auch.

Was ist geschehen: Gestern traf ein Brief bei mir ein mit der Genehmigung der Dienstverschiebung. Nur, ich habe für einmal gar keine Dienstverschiebung beantragt. Mein drei Tage dauernder spezial Kurs wird durch einen WK ersetzt.

Nur, mein eigentlicher WK ist ende Oktober geplant und nicht wie in dem Schreiben schon im September.

Ein Anruf klärte dann das Ganze auf. Ich darf mal wieder einen Gast WK absolvieren. Eigentlich hätte ich informiert werden sollen, hat aber der Kadi natürlich nicht gemacht. Der war vermutlich mal wieder am Saufen.

So darf ich nun spontan viel früher in den WK, wenn ich Glück habe ist es dann noch nicht ganz so kalt.

Richtig dynamisch der Verein.

Wer misst misst Mist

Donnerstag, Juni 24th, 2010
Da ist wohl der Sensor defekt

Da ist wohl der Sensor defekt

Da aktuell eine flache Druckverteilung ist, muss hier wohl der Sensor nicht ganz ok sein 😉

Up to date

Montag, Juni 21st, 2010

WordPress hat ein neues Release herausgebracht. WordPress 3.0 ist der aktuelle Stand.
Ich konnte dem Update nicht wiederstehen und habe es installiert.
Zur Sicherheit erst mal alle Dateien und Datenbanken gesichert.
Die aktiven Plugins deaktiviert
Jetzt den Knopf „Automatisches Update“ gedrückt.
30s später war auch schon alles erledigt.
Bis jetzt scheint alles zu funktionieren.

Sexylogi ist also „Up to Date“ 😉

Abenteuer Wien

Montag, Mai 31st, 2010

Da hab ich mal wieder ein Abenteuer erlebt. Ich war ja erst über Auffahrt zu einem Firmenevent in Wien. Dass ich gut eine Woche später wieder da sein werde hätt ich nicht gedacht. Dass es dann so herauskommt erst recht nicht.

Am Mittwoch kommt eine Anfrage, ob es mir möglich wäre ab Dienstag bei einem Kunden in Wien die Schnittstellen für SAP FS-CD zu betreuen. Ich hatte Zeit und die Anfrage wurde positiv beantwortet.

Donnerstag wurde mein CV angefordert und dem Kunden vorgelegt. Was genau mein Auftrag sein sollte war bis Dato noch unbekannt. Man würde sich bei mir melden.
Freitag um 11:00 noch keine Rückmeldung aus Wien. Also los telefonische Nachfrage beim Verantwortlichen vor Ort. Der Kunde hat den Auftrag für die 20 Tage nicht bestätig. 15:00 Mein Vorgesetzter aus der Schweiz erkundigt sich bei mir, leider keine News.
16:00 Wien meldet sich, alles bestätigt bitte Flug und Hotel Buchen.

Pfingstmontag 22:00 Ich erfahre, wer mein Ansprechpartner beim Kunden ist, das Thema ist weiterhin unbekannt.

Dienstag: Ankunft beim Kunden. Erst in den 5ten Stock zum Empfang. Von da in den Ersten geschickt. Der ist aber nur eine Baustelle. Also wieder in den 5ten und von da in den Zweiten. Da ich werde Batch noch Schlüssel hatte, musste ich an jeder Türe Klingeln und hoffen das jemand öffnet oder es war gerade jemand da. Normalerweise wird man ja am Empfang abgeholt, aber nicht in Wien.
Dank der Baustelle funktionierte im 2ten Stockwerk noch gar nichts. Die Internen hatten schon Bücher und Zeitschriften in den Händen. Ich durfte in den 4ten hoch. Da war ich dann mal geparkt. Irgendwann kamen dann die Jungs aus dem 2ten und meinten, ich gehöre zu ihrem Team und es gibt ein Meeting. OK ab ins Meeting. Thema unbekannt genau wie mein Auftrag. Nach diesem Meeting gab es gleich noch eines, mein Auftrag war weiterhin Geheimsache.
So langsam sickerte durch, dass ich bei den Problemen mit der Schnittstelle FS-PM/FS-CD helfen soll. Das war aber dann auch schon das Ende vom Dienstag.

Mittwoch: Definitiv, mein Auftrag ist, den Entwicklern von FS-PM bei der Schnittstelle zu FS-CD zu helfen. Das hätt ich ja auch gerne gemacht nur, die Probleme sind nicht die Schnittstelle an sich und auch nicht, dass die Jungs nicht wüssten wie und was zu liefern wäre sondern schlicht und einfach Fehler auf der FS-PM Seite. Das wussten diese auch und haben nicht schlecht gestaunt, als ich ihnen mitteilte, dass ich von FS-PM keine Ahnung habe sonder eben FS-CD Berater bin.

Donnerstag: . Einige Abklärungen gemacht und es war 100% klar, ich bin hier falsch. Ich informierte meinen Vorgesetzten und unseren Verantwortlichen vor Ort, das es keinen Sinn macht, hier 20 Tage zu sein da ich nicht helfen kann. Es gab dann einige Telefonate, Meetings und noch mehr Telefonate. Am Abend war Ersatz für mich gefunden.

Freitag: Nochmals zum Kunden, denn Entwicklern kleine Arbeiten wie Code Kopieren etc. abgenommen. 1h Mittag gemacht und um 15:30 Richtung Flughafen aufgebrochen.

Fazit: Einmal mehr wurde aus einer Mücke ein Elefant gemacht. Beim Kunden ist ziemlich viel los, man könnte schon beinahe von Chaos sprechen. Die Wiener sind ein komisches Volk, in meinen Augen sehr unfreundlich. Der Kundennamensraum steht für „Wir sind Verrückt“ (Danke Uli)

Positiv: Der Mittwochabend mit den Arbeitskollegen war super gemütlich.

Roomba Zerlegung

Sonntag, Mai 2nd, 2010

Seit einem Jahr hab ich nun meinen Staubsaugroboter Roomba 580 im Einsatz. Meine Wohnung ist tip top gesaugt und ich würde den fleissigen Helfer sofort wieder kaufen.

Roomba 580

Roomba 580

Die Pflege und Wartung beschränkt sich eigentlich auf Filterreinigung und Staubbehälter leeren. Beim entleeren dies Woche hab ich festgestellt, dass das Führungsrad nicht mehr so leicht dreht. Ich entfernte es, dass geht ohne Werkzeug und stellte fest, dass das Rad samt Achse dreht und nicht um die Achse. Also die Achse raus drücken, wieder ohne Werkzeug und die Haare die daran hingen entfernt. Alles in 5min. erledigt. Dieses Ereignis veranlasste mich aber dazu, den Sauger mal etwas mehr zu zerlegen. Ich entfernte die vier Schrauben der Abdeckung. Nochmals vier Schrauben und die komplette Mechanik war ausgebaut. Ich erwartete einen riesen Staubberg. Zu meinem Erstaunen fand ich weniger Staub als in vielen PCs die ich während meiner Zeit als PC-Supporter öffnete. Das Reinigen beschränkte sich dann auch auf ein kurzes ausblasen und abreiben mit einem feuchten Tuch. Ja, so unspektakulär verlief die Zerlegung und Reinigung denn es gibt nicht wirklich mehr, was man tun kann. Beim zusammenbau schnell noch etwas WD40 auf die Achsen und nach 20min. ist die gesamte Aktion durch.